52. Vorstandskompetenz Banksteuerung

Qualifizierungsprogramme (RT0621-009)

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände

Sicher in unsicheren Zeiten steuern!

Schlagwörter wie Kostendruck, Sicherung der Zukunftsfähigkeit und Eigenständigkeit sind aus den Themen der Gesamtbanksteuerung nicht mehr wegzudenken. Ganz zu schweigen von der Umsetzung neuer Regulierungsvorhaben die bspw. mit der neuesten MaRisk-Novelle oder dem Umbruch in der Risikotragfähigkeitsrechnung anstehen werden.

Somit sind Sie als Vorstand mehr denn je gefordert, die Weichen für eine erfolgreiche Steuerung Ihres Hauses zu initiieren und zu etablieren sowie die Komplexität in der Steuerung zu reduzieren, um gemeinsam mit Ihrer Mannschaft auf Erfolgskurs zu bleiben.

Ziel unseres Qualifizierungsprogramms ist es daher, Ihnen die nötigen aktuellen Anforderungen rund um die Banksteuerung, angefangen von der Etablierung einer Risikokultur bis hin zu einem tieferen Einblick in die einzelnen Risikoarten und deren Bedeutung zu geben. Vor dem Hintergrund der aktuellen Anforderungen, seitens der Aufsicht oder auch seitens des Marktes, soll es Ihnen als Vorstand möglich sein, ein stringentes Soll-Profil für die Ausgestaltung in Ihrem Haus zu entwerfen.


Inhaltsschwerpunkte:

Modul 1: Überblick und Grundlagen der Gesamtbanksteuerung, sowie der qualitativen Banksteuerung

  • Aktuelle Anforderungen an die Steuerung der Kreditgenossenschaften
  • Qualitative Banksteuerung und zukunftssichere Ausrichtung der Geschäftsmodelle
  • Überblick über die verschiedenen quantitativen Steuerungsbereiche
  • Anforderungen an die Kundengeschäftssteuerung
  • Anforderungen an das Risikomanagement im Überblick
    • Risikotragfähigkeit
    • Einblick in die unterschiedlichen Risikoarten
  • Überblick aufsichtsrechtliche Themen in der Steuerung

Modul 2: Steuerung des Adressrisikos auf Einzelengagement- und Portfolioebene

  • Aufsichtsrechtliche Grundlagen der Adressrisikosteuerung
  • Liquiditätssteuerung unter MaRisk & Basel III
  • Adressrisikosteuerung im Eigen- und Kundengeschäft
  • Technische Umsetzung in VR Control

Modul 3: Vertriebssteuerung, Integration der Steuerungsbereiche

  • Eigenanlagenstrategien vor dem Hintergrund der Niedrigzinsphase
  • Aktuelle Steuerungsimpulse
  • Neuausrichtung im Vertrieb
  • Aufbau einer konsequenten Steuerungsarchitektur im Kundengeschäft
  • Methodische Vorgehensweise zur Identifikation von Kundenpotenzial
  • Der BVR berichtet - aktuelle Projekte aus dem Verbund

Hinweis:

  • Sie können aber auch individuell entscheiden, welches der drei Module Sie besuchen möchten oder auch nur einzelne Module buchen. Der Preis pro Modul bei Einzelbuchung beträgt 2220,00€ für Mitglieder.

Was wird vermittelt?

  • ST0621-203 | 52. Vorstandskompetenz Banksteuerung Modul 1
    Jan 18, 2021-Jan 21, 2021
    Seminar
  • ST0621-204 | 52. Vorstandskompetenz Banksteuerung Modul 2
    Mar 1, 2021-Mar 4, 2021
    Seminar
  • ST0621-205 | 52. Vorstandskompetenz Banksteuerung Modul 3
    Mar 22, 2021-Mar 25, 2021
    Seminar

Ihr Nutzen als Teilnehmer:

  • Sie erhalten einen kompakten, aktuellen Überblick zu den Anforderungen an die Banksteuerung.
  • Sie erkennen, wie Sie die Risikokultur in Ihrem Haus etablieren können.
  • Sie erhalten wertvolle Impulse für Ihre Praxis und Einblicke, wie Sie die komplexen Anforderungen an die Banksteuerung in sinnvollen Maßnahmenpaketen bündeln können.

Der Nutzen für Ihre Bank:

  • Ihr Haus erhält aktuelle Einblicke aus dem Verbund durch thematische Einbeziehung von aktuellen BVR-Projekten.
  • Ihr Haus erhält das notwendige Rüstzeug, um sich in der Banksteuerung prüfungssicher aufstellen zu können.


Ihre Dozenten:

Dr. Niklas Lach / Dr. Rolf Beike, beikelach unabhängige managementberatung GmbH

Colette Sternberg, prüfungsnahe Beratung und Coaching

Viola Uphoff,  BVR

Peter Martin, Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG

Jörg Reefmann, VR Bank Rhein-Neckar eG

Martin C. Bialek, parcIT GmbH

Dieter Rottmeir, KC Risk AG

Dr. Mirco Kübler, ADJUVAMUS® - Gesellschaft für Bankmanagement mbH