Strategische Ausrichtung des Depot-A: Risiken erkennen und Chancen nutzen

Seminar (ST0622-040)

Diese Veranstaltung richtet sich an:

  • Mitglieder des Vorstands
  • Führungskräfte im Bereich Depot-A
  • Führungskräfte, die im Anlageausschuss vertreten sind

 

Um in den aktuellen Bedingungen der Finanzmärkte erfolgreich das Depot A der Bank zu steuern bedarf es neuer Ansätze.  Ein Umdenken und vor allem ein Umschichten findet statt – jedoch nach welchen Kriterien?

In diesem Workshop erlernen die Teilnehmer die notwendigen Techniken zur Umstrukturierung und Neupositionierung ihrer Depot A-Handelspositionen unter aktuellen Gegebenheiten an den Geld- und Kapitalmärkten. Neben dem Umgang mit den momentanen Herausforderungen erlernen die Teilnehmer ebenso praktikable Ansatzpunkte zur Neu- und Umgestaltung des Depots-A in den sich ständig ändernden Marktszenarien.

 

Die Workshop Inhalte umfassen dabei praktikable Analysetechniken zur selbständigen Marktbeurteilung. Des Weiteren erlernen die Teilnehmer Arbeitstechniken zur Ableitung geeigneter Handelspositionen sowie zum Aufbau risikoreduzierender Strategien. Neben dem strategischen Aufbau systematischer Positionsgrößen können die Teilnehmer nach dem Seminar sicher die verschiedenen Techniken der Verlustbegrenzung handhaben.

1.    Einführung in das aktive Depot–A-Management

  • Vorgehensweisen und Analysetechniken zur selbständigen Beurteilung der Finanzmarktgeschehnisse und deren Zusammenhänge
  • Die Bedeutung und Interpretation der Zinsstrukturkurvenformation
  • Entwicklung realistischer Szenariobetrachtungen und Ableiten der Konsequenzen auf das Depot-A


2. Erarbeiten fundamentaler Depot A-Strategien

  • Überblick über Messung von Zinsänderungs-risiken
  • Depot-A-Portfolios aktiv erfolgreich managen
  • Besprechung der eingereichten Depot-A-Portfolios
  • Festlegung strategischer und taktischer Handelspositionen zur Erreichung der Rendite-Risiko-Zielvorstellungen
  • Von der Erwartungshaltung zur aktiven Strategie
  • Benchmarking im Depot A-Management
  • Formulierung von Rendite-Risiko-Zielvorstellungen
  • Unterscheidung zwischen konsequenten und flexiblen Diversifikationskriterien
  • Neu- und Umgestaltung geeigneter Portfolio(sicherungs)strategien in Abhängigkeit von Risikovorstellungen des Depot A-Managers


3. Risikomanagement

  • Umgang mit Sicherungsinstrumenten
  • Passives versus aktives Umsetzen verschiedener Absicherungsstrategien
  • Kontrollkriterien: Die Bedeutung periodischer Kontrolle von Positionen
  • Sie erhalten Antworten auf die aktuellen Fragen zu den aktuellen Marktgegebenheiten und -besonderheiten:

      - „Wo kann ich noch rentabel anlegen?“

      - „Welche Finanzinstrumente passen zum Aufbau meiner Depot-A–Struktur?“

       - „Wie kann ich mein Depot-A–Management rentabel aufbauen?“

  • Sie analysieren praktikable Absicherungs- sowie erfolgreiche Optimierungsmöglichkeiten für das Depot A.
  • Sie erhalten das notwendige Handwerkszeug, um eine passgenaue und individuelle Depot-A-Selektion für eine langfristige und strategische Ausrichtung aufzubauen.

Dipl.-Kfm. Predrag Popovic

Managing Partner

DECKER & POPOVIC Management Consulting

Diese Themen könnten Sie auch interessieren