ADG-Webinar: Aktuelle BGH-Rechtsprechung Insolvenzrecht

Online (ST0221-212)

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände, Führungskräfte und Spezialisten mit Zuständigkeit für Marktfolge, Revision, Recht, Problemkreditmanagement und Sanierung

Aktuelle Entwicklungen immer im Blick:

Auch wenn sich die Zahl der Insolvenzen aktuell auf einem sehr niedrigen Stand bewegt, heißt das nicht, dass dieses Thema für die Praxis zu vernachlässigen ist.

Insbesondere der für Bank- und Insolvenzrechtsfragen zuständige Senat des BGH, aber auch die Oberlandesgerichte sprechen jährlich eine Vielzahl von Entscheidungen aus, die teilweise gravierende Auswirkungen auf die Bankpraxis haben und dies nicht erst in der Zukunft, sondern aktuell. Dadurch kann auch die eine oder andere jahrelang geübte Praxis in der Bank sich plötzlich als nicht mehr gesetzes- oder rechtssprechungskonform darstellen

Auch die Pandemie liefert ihren Beitrag:

Im Alltag fehlt häufig die Zeit, die Vielzahl und die Einzelheiten relevanter Entscheidungen in der eigentlich gebotenen Tiefe aufzuarbeiten und die Folgen für die eigene Bank zu hinterfragen. Diese Aufgabe, inclusive der Einbringung von Praxistipps übernimmt die Veranstaltung dadurch, dass sie Neuerungen anhand ausgewählter und aufbereiteter aktueller Entscheidungen aus dem Insolvenzrecht veranschaulicht. Sie erhalten damit eine Kombination aus der Aufbereitung und Auslegung rechtlicher Entscheidungen, verknüpft mit wichtigen Hinweisen und Entscheidungshilfen für den Berufsalltag in ihrer Bank.

  • Aktuelle Entscheidungen zum Insolvenzverfahrens-, insb. Anfechtungsrecht
  • Neuerungen zum Komplex der Eigenverwaltung in der Insolvenz,
  • Themen der Gläubigerausschussarbeit (Aufgabenstellung und Haftungsfragen),
  • Relevantes zur Beraterhaftung
  • Die Inhalte der Veranstaltung sind nicht starr, sondern orientieren sich jeweils an der aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung und den von dort ausgeurteilten aktuellen Fragestellungen.


 

  • Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über aktuelle höchstrichterliche und obergerichtliche Rechtsprechung im Insolvenzrecht und deren Auswirkungen auf die Bankpraxis.
  • Die Teilnehmer können aktuelle Fragestellungen diskutieren und erhalten von den erfahrenen Referenten eine kompetente Einschätzung.
  • Durch den geplanten halbjährlichen Rhythmus bei der Durchführung des Webinars wird ein kontinuierliches Wissensupdate gewährleistet.

So läuft Ihre Anmeldung zum ADG-Webinar ab:

  • Direkt nachdem Sie sich zu diesem Webinar bei der ADG angemeldet haben, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Über diese E-Mail haben Sie die Möglichkeit, die technischen Voraussetzungen für den Zugang von Ihrem Rechner zu überprüfen bzw. die notwendige App für Ihr iPad® oder Tablet mit android®-Betriebssystem zu erhalten. Bei Fragen zum Zugang oder technischen Schwierigkeiten stehen wir Ihnen gern auch persönlich zur Verfügung.
  • Ein bis zwei Tage vor dem Webinar-Termin erhalten Sie ebenfalls per E-Mail die Zugangsdaten zu dem Webinar sowie vorab die Präsentationsunterlagen zum Ausdrucken.
  • Über diese Zugangsdaten erhalten Sie dann am Seminartag Eintritt in den virtuellen Seminarraum sowie zur Telefonkonferenz, mit deren Hilfe der Ton übertragen wird.

Dr. Christoph Reimann, Rechtanwalt, Partner in der Sozietät Streitbörger

Monika Lösing, Rechtsanwältin und Spezialistin mit über 30- jähriger Bankpraxiserfahrung im Bereich der Bearbeitung von Problemkrediten

Diese Themen könnten Sie auch interessieren