Live Webinar: LeadingCooperatives! 
In der Krise. Handeln. Kooperativ.

Entscheidungen treffen im Dilemma zwischen Mitgliederinteressen und Regulatorik

Die Ausgangssituation im Überblick: 

Die Corona-Pandemie hat Europa und Deutschland erreicht. Die wirtschaftlichen Folgen sind in ihrer Tragweite  noch nicht absehbar, wobei jetzt schon ersichtlich wird, dass alle Wirtschaftsunternehmen einen massiven Umsatz- und damit auch Ertragseinbruch hinnehmen werden müssen.
Führungskräfte stehen unter großem Druck und in dem Dilemma, bei täglich zunehmender Komplexität und steigender Unsicherheit strategisch und wirtschaftlich weitreichende Entscheidungen treffen zu müssen. Und dies im emotionalen Spannungsfeld von Mitgliedern, Kunden und Mitarbeitern.


Die Veranstaltung richtet sich branchenübergreifend an: 

Vorstände, Geschäftsführer und verantwortliche Führungskräfte im Krisenmanagement genossenschaftlicher Organi­sationen


Ihr Nutzen:

Erfahren Sie, 

  • wie Sie bei zunehmender Komplexität und steigender Unsicherheit
    „kühlen Kopf“ bewahren
  • wie Sie durch klare Entscheidungen „das Steuer in der Hand“ behalten
  • wie Sie konstruktiv und zielgruppengerecht kommunizieren

Das Live-Webinar im Überblick

  • Modul 1: Basics in der Krise - Das Krisenmanagement strukturiert aufbauen
    • Was kennzeichnet Krisen?
    • Welche Herausforderungen und Chancen liegen in Krisen?
    • Welche Strukturen und Verantwortungen sind für ein gutes Krisenmanagement erforderlich?
    • Wer hat welche Aufgaben – und welche nicht? Welche Verantwortungsspielräume gibt es?
    • Welche Auswirkungen haben Krisen auf das Zusammenspiel der bestehenden Führungsebenen?
    • Wie werden Austausch, Kommunikation und Entscheidungen sichergestellt?
    • Wie kann ein „genossenschaftliches Mindset“ in Krisensituationen helfen?
    • Wie übernimmt die Leitungsebene sichtbar und erlebbar Verantwortung für das eigene Handeln und für Mitarbeitende, Mitglieder und Kunden?
  • Modul 2: Orientierung geben in der Krise - Kommunikation angemessen gestalten
    • Wie sollten die interne und die externe Kommunikation in Krisen gestaltet werden?
    • Welche Ziele sollten bei der Kommunikation in Krisen beachtet werden?
    • Welche Zielgruppen gibt es intern, welche extern?
    • Was sind je nach Zielgruppe die richtigen Kommunikationswege, Botschaften und Taktungen?
    • In welcher Form können wir einen Dialog ermöglichen (auf digitalem Wege)? 
    • Wer sind die Akteure bzw. Kommunikatoren (Vorstand, Personalleitung etc.)?
    • Wie kombinieren wir diese Kommunikation mit den bestehenden Kommunikationsstrukturen?
    • Welche weiteren Ansprechpartner können in Krisen hilfreich oder notwendig sein (z. B. internes Krisenmanagement, externe Hilfe)?
    • Wie können wir in der Kommunikation Sicherheit und Orientierung auf Basis unserer genossenschaftlichen Werte schaffen?
  • Modul 3: Arbeitsfähigkeit in der Krise - Krisenmanagement „in progress“
    • Wie erhalten wir unser wichtigstes Gut – das Vertrauen unserer Mitarbeiter, Mitglieder und Kunden?
    • Wie werden verschiedene Szenarien vorgedacht? 
    • Wie bleiben Entscheider, Führungskräfte und Mitarbeitende in Krisensituationen arbeits- und leistungsfähig?
    • Welche Formate können für den Austausch genutzt werden (persönlich / digital)? Wie wird der erforderliche Austausch effizient und ergebnisfokussiert gestaltet?
    • Wie werden Entscheidungen getroffen?
    • Wie verschaffe ich mir als Entscheider einen schnellen Überblick und eine angemessene Bewertung der aktuellen Gemengelage?
    • Wie werden Maßnahmen schnell und effizient in die Organisation getragen? 
    • Wie kann das Wissen von Experten zielgerichtet abgefragt und genutzt werden?
    • Wie steuere ich die verfügbare Energie – persönlich und in der Organisation?
  • Übersicht

Ihre Ansprechpartner

Malte Ringsdorf

B. A.
Portfolio Owner - Executive Programme Management & Leadership

Weitere Infos

Veranstalter

Vor diesem Hintergrund hat die Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) gemeinsam mit der Unternehmensberatung bierend, zeller und partner (bzp) in Webinar im „Speed-Format“ konzipiert, um Ihre Handlungsfähigkeit in der aktuellen Krise zu stärken.

bzp ist langjähriger Partner der ADG bei Themen wie Unternehmensführung, Change- und Strategieprozesse. Die Berater von bzp sind gut vernetzt mit vielen Leitungsebenen auf der Primärbankebene. Sie werden deshalb konkrete Erfahrungen anderer Banken einfließen lassen.


Termine Durchlauf 2: (Anmeldenummer RT0320-004)

Modul 1: 31.03.2020, Live Session: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, Call a Coach: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Modul 2: 02.04.2020, Live Session: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, Call a Coach: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Modul 3: 06.04.2020, Live Session: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, Call a Coach: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr


Termine Durchlauf 3: (Anmeldenummer RT0320-008)

Modul 1: 15.04.2020, Live Session: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, Call a Coach: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Modul 2: 17.04.2020, Live Session: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, Call a Coach: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Modul 3: 20.04.2020, Live Session: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, Call a Coach: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Preis: EUR 2.690,– für max zwei Teilnehmer pro Haus, zzgl. hausindividuelles virtuelles Coaching EUR 280,– je Session

       

Jetzt anmelden!