Studie: Digitale Transformation ist eine Frage der Kultur

_MG_7867.jpg

Die Studie des Digital Transformation Institute von Capgemini mit dem Titel „Understanding Digital Mastery Today: Why companies are struggling with their digital transformations“ stellt fest, dass zwei von drei Unternehmen daran scheitern, eine starke digitale Kultur zu entwickeln und ihre Mitarbeiter in die digitale Transformation einzubeziehen.

Allgemein investieren Unternehmen viel in digitale Initiativen: bis zum Jahr 2021 insgesamt voraussichtlich mehr als zwei Billionen US-Dollar. Laut Studie reicht Geld alleine aber nicht aus, um die digitale Transformation zum Erfolg zu führen. Weniger als jedes dritte deutsche Unternehmen sieht sich für die digitale Transformation gut aufgestellt. Nur 31 Prozent der deutschen Unternehmen meinen, die nötigen digitalen Technologien und nur 30 Prozent die Führungsqualitäten zu besitzen, um ihre digitale Transformation zu bewältigen.

Für die Studie wurden mehr als 1.300 Führungskräfte in über 750 Unternehmen befragt. Die Studie vergleicht die Entwicklung der digitalen Transformation mit den Erkenntnissen der Studie „The Digital Advantage: How Digital Leaders Outperform Their Peers in Every Industry“ von Capgemini aus dem Jahr 2012.

Digitale Kultur fehlt

Im Vergleich zu den Studienergebnissen aus 2012 werden Rückschritte bei der Einbeziehung der Mitarbeiter in die digitale Transformation deutlich. Statt 49 Prozent wie im Jahr 2012 sagen jetzt noch 36 Prozent, dass bei ihnen jeder Mitarbeiter die Möglichkeit hat, sich am Meinungsaustausch über digitale Initiativen zu beteiligen. In deutschen Unternehmen sind es nur 27 Prozent. Darüber hinaus stellen viele Unternehmen Lösungen nicht mehr bereit, die Mitarbeiter erwarten: So geben international nur 38, bei deutschen Unternehmen 29 Prozent an, dass ihre Angestellten digital zusammenarbeiten können; 2012 waren es noch 70 Prozent.

Außerdem setzen sich in Deutschland nur 30 Prozent der Unternehmen aktiv dafür ein, dass ihre Mitarbeiter ihre digitalen Fähigkeiten verbessern. 37 Prozent der deutschen Unternehmen bieten offiziell ein Programm, beispielsweise durch Kurse oder Mentoring, für die digitale Fortbildung ihrer Mitarbeiter.

Führungsebene

Die Studien zeichnen auch eine Verschlechterung für die Führungsebene ab: Während im Jahr 2012 noch in 65 Prozent der Unternehmen CIO und Führungskräfte ein gemeinsames Verständnis von der Rolle ihrer IT hatten, wird das heute nur noch in 37 Prozent der Unternehmen so gesehen.


Digitale Transformation mit ADG Individual gestalten

Wie schätzen Sie die Situation zur digitalen Transformation in Ihrem Unternehmen ein? ADG Individual begleitet Veränderung und Entwicklung von genossenschaftlichen Unternehmen und Organisationen. In der digitalen Transformation unterstützen wir Sie mit individuellen und maßgeschneiderten Konzepten zu den Themen Führung, Kultur und Transformation.

Mehr zu den Angeboten von ADG Individual finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner

Niemeyer_Jörg.jpg

Jörg Niemeyer

MBA Systemische Organisationsentwicklung und Beratung
Veränderungs- und Transformationsbegleiter
Groeber.jpg

Tanja Gröber

Dipl.-Pädagogin Univ.
Veränderungs- und Transformationsbegleiterin

Über Capgemini

Capgemini ist einer der weltweit führenden Anbieter von Management- und IT-Beratung, Technologie-Services und Digitaler Transformation.


Weiterlesen