Reverse Mentoring: Von den „Digital Natives“ lernen

Mentoring_C.jpg

Lehrer sind älter und erfahrener als die Lernenden – so das konventionelle Rollenbild. Unternehmen können aber davon profitieren, dieses Bild umzukehren – und der Senior vom Junior lernen.

Bei einem sogenannten Reverse Mentoring übernimmt der jüngere Mitarbeiter die Mentorenrolle und die erfahrene Führungskraft wird zum Mentee. Ziel ist es, eine Brücke zwischen den Babyboomern und der Generation Y zu schlagen. Personen der jüngeren Generation, die mit dem Internet als Teil ihres Alltags aufgewachsen sind, werden auch als „Digital Natives“ bezeichnet. Durch ihren selbstverständlichen Umgang mit zum Beispiel sozialen Medien und ihrer Fähigkeit, sich sehr schnell auf neue technische Entwicklungen einstellen zu können, fällt es ihnen meistens leicht, dieses Wissen an Ältere weiterzugeben.

Gleichzeitig profitieren die Jüngeren von den Erfahrungen der Älteren in anderen Bereichen. So entstehen durch Reverse Mentoring Win-win-Situationen für alle Beteiligten. Durch den Perspektivwechsel werden die digitale Fitness im Unternehmen erhöht, Prozesse und Strukturen verjüngt, gewohnte Denk- und Arbeitsweisen an die Erfordernisse der Zukunft angepasst sowie ältere Kollegen, Führungskräfte und das Top-Management mit der Lebenswelt der Generation Y und der Millennials vertraut gemacht. Reverse Mentoring führt durch den interaktiven Austausch auf Augenhöhe schließlich zu einem besseren Verständnis für Menschen, Vorgänge und Prozesse.

Die ADG bietet ein Weiterbildungsangebot zum Reverse Mentoring an. Führungskräfte melden sich dabei gemeinsam mit einem jungen, digitalaffinen Mitarbeiter aus dem eigenen Haus an. Beim Programm geht es vor allem um die Themen Arbeitsorganisation, Führungsverhalten, Recruitingmethoden, Onlinemarketing und neue Geschäftsmodelle. Die Schwerpunkte setzen die Tandems aber selbst. Ebenso bestimmen sie Umfang und Frequenz der Treffen. Festgehalten werden die Erkenntnisse aus den Terminen in digitalen Tagebüchern.


Zum ADG-Weiterbildungsangebot:

Zielgruppe
Branche
Veranstaltungsformat
Datum
Reverse Mentoring
SRB119-100
Führungskräfte, Vorstände
Finanzgruppe
Qualifizierungsprogramme
07.03.2019-22.10.2019

Ihre Ansprechpartnerin

Görg_Teresa.jpg

Teresa  Görg

B.A.
Produktmanagerin für: Coaching, Führung und Training