ADG: Neues Leitbild und Logo

adg-logo.jpg

„Wir befähigen Menschen dazu, Organisationen im Sinne der genossenschaftlichen Idee nachhaltig zu führen und zu gestalten. Und das tun wir kooperativ und dauerhaft.“ Dieser neue Markenzweck ist der Grundstein, auf dem alles aufbaut, was die ADG tut. Und wie sie es tut. Das neue Logo verbindet zudem Vision, Mission und Markenzweck.

Warum hat die ADG ein neues Leitbild erarbeitet?

Die ADG hat sich selbst eine neue Mission gegeben und auf Basis einer umfassenden Analyse des genossenschaftlichen Bildungsmarktes im Jahr 2017 ihren Markenzweck modernisiert. Ihr Ziel ist es, ihre Angebotsentwicklung auf eine neue, modulare, wissenschaftlich basierte Grundlage zu stellen. Akademische und nicht akademische Bildungsangebote werden vernetzt und qualitätsgesichert erstellt. So positioniert sich die ADG als „Denkschule für genossenschaftliche Befähigung“.

Zu diesem Zweck wurde kürzlich auch das „ADG Scientific – Center for Research and Cooperation“ (ARC) gegründet, dessen Hauptaufgabe es ist, genossenschaftliche Unternehmen und Organisationen an sich sowie in ihren Beziehungen zur sozio-ökonomischen Umwelt empirisch zu erforschen (mehr Informationen zum ARC erhalten sie in Kürze über unseren Newsletter und auf unserer Website). Durch die Trias von Akademie, Business School und Forschungsinstitut wird die genossenschaftliche Identität verankert, kommen Analyse, Reflexion und das Tun zur Wirkung.

„Die ADG ist überzeugt: Mit der Weiterentwicklung des genossenschaftlichen Förder- und Führungsmodells sowie der kooperativen Einbeziehung aller Lernenden und Lehrenden in die Gestaltung der genossenschaftlichen Bildungsarbeit werden die Weichen für erfolgreiche Genossenschaften und Kooperativen im 21. Jahrhundert gestellt“, sagt Dr. Yvonne Zimmermann, Vorstandsvorsitzende der ADG. Bildung ist eine gesellschaftliche Aufgabe, die wir mit unserem genossenschaftlichen Alleinstellungsmerkmal wahrnehmen und uns so klar positionieren.

„Für die ADG zeichnet sich der Weg heute klarer denn je ab. Wir haben unseren Markenzweck geschärft, Mission und Vision klar und nachvollziehbar formuliert und zu einem Unternehmensleitbild zusammengeführt. Dieses setzt die Leitplanken für unsere aktuellen und zukünftigen Qualifizierungsangebote, Fachinformationen sowie wissenschaftlichen Publikationen für die genossenschaftliche Organisation“, so Zimmermann weiter. „Wir verstehen es als unsere Aufgabe, mit Menschen in führenden und gestaltenden Rollen kollaborativ und kooperativ zukunftsfähige Lösungsansätze zu entwickeln, die sie bestmöglich befähigen, ihre Transformationsaufgaben in Leadership und Digitalisierung nachhaltig und im besten genossenschaftlichen Sinne zu erfüllen."

unternehmensleitbild.jpg



Das neue ADG-Logo

Nach fast 40 Jahren hat sich die ADG für ein neues Logo entschieden. „Nicht ganz frei von Emotionen, doch überzeugt“, sagt Arno Marx, Vorstandsmitglied. „Die Heimat der Marke ADG wird immer Schloss Montabaur bleiben. Hier schlägt das Herz der ADG. Und das soll auch so bleiben.“ Daher wird auch das Schloss im Logo des Hotels erhalten bleiben.

Doch die ADG als Bildungsanbieter ist mehr als das Schloss allein auszudrücken vermag. Unser neues Corporate Design, unser neues Logo, spiegelt einerseits die drei Säulen der genossenschaftlichen Qualifizierung aus Akademie, Business School, Forschung. Andererseits steht unser neues Zeichen auch für vielfältige Dreiklänge:

  • Es vereint unser Unternehmensleitbild aus Vision, Mission und Markenzweck.
  • Es versinnbildlicht den Zusammenhang zwischen Mensch, Gemeinschaft, Ökonomie.
  • Es zeigt die ADG als mitgliederzentriert, kooperativ und unabhängig,
  • als Netzwerkknoten, Innovations-/ Transformationszentrum und Denkschule,
  • agierend lokal – regional – national.

Das neue Logo der ADG steht auch sinnbildlich für nachhaltiges, lebenslanges Lernen. Wer mit der ADG lernt, entwickelt sich selbst, seine Mitarbeiter und Organisationen im besten genossenschaftlichen Sinne weiter.


dreiklang-adg-1.jpg


Der neue Claim: Cooperative. Leadership. Development.

Der neue Claim der ADG erklärt, wofür die ADG steht.

„Anstatt nur zu sagen, wer wir sind, werden wir inhaltlicher und heben im Claim bereits das besondere Leistungsversprechen sowie die Philosophie der ADG hervor“, sagt Ursula Pelzl, Leiterin Mitgliedermarketing und -kommunikation der ADG. „Das einfache und verständliche Englisch stellt das klare Bekenntnis auf die neue Ausrichtung der Marke ADG und einer internationalen Denke heraus.“

Wofür die einzelnen Begriffe stehen:

  • Cooperative: hebt die Kooperation als Zweck und Art der Zusammenarbeit der Genossenschaft hervor.
  • Leadership: der Begriff betont die Bedeutung von Führung
  • Development: steht für zukunftsfähige Entwicklung und Transformation
dreiklang-adg.jpg

Darüber hinaus sind Logo und Claim mit den Dreiklängen in vielfältiger Art und Weise weiter interpretierbar und können in verschiedenen Kontexten immer wieder neu angewendet werden.

Ihre Ansprechpartnerin

Ursula Pelzl

Leiterin Marketing und Kommunikation / Pressesprecherin