3. Lichtgespräch zum Thema „Die Kunst sich selbst und andere zu führen“ auf Schloss Montabaur

lichtgespraeche-content.jpg

Die Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) veranstaltet am Mittwoch, 24. Oktober 2018, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) auf Schloss Montabaur zum dritten Mal ein Lichtgespräch in der Glaskuppel. Dieses Mal findet der Diskussionsabend zum Thema „Die Kunst sich selbst und andere zu führen“ statt.

Experten diskutieren unter der Moderation von Gastgeberin Ute Maria Lerner, wie Führungskräfte ihr eigenes Verhalten wahrnehmen, annehmen und verbessern können, um andere erfolgreich zu führen.
Selbstwertschätzung, Selbstvertrauen, Selbstdisziplin und Reflexionsfähigkeit gehen hierbei Hand in Hand, um einen achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen leben zu können.
Diskussionsteilnehmer sind:

Dr. Friedhelm Boschert, Organisationsentwicklung Mindful Solutions, Dissertation über „Identität und Unternehmenskultur von Genossenschaftsbanken“, Autor des Buches „Sich selbst führen – und dann die anderen“, Achtsamkeits- und Meditations-Lehrer.
Dr. Maik Lehmann, Jurist, seit elf Jahren Partner und Mit-Inhaber einer der führenden deutschen Personalberatungen (ifp).
Dr. Monika Stützle-Hebel, Diplompsychologin, Teamentwicklung bei IOS – Mensch und Organisation, arbeitet und forscht seit über 30 Jahren im Bereich der zwischenmenschlichen Interaktion. Ihre besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem Zusammenhang von christlicher Spiritualität und Gruppenentwicklung sowie Frauen in Führung.

Musikalisch begleitet wird der Talk von den Künstlerinnen Freya Deiting und Sandra Wilhelms, die mit ihrem Duo Aciano seit 2006 hohes klassisches Spielniveau mit emotionaler Intensität verbinden.


Der Eintritt ist frei – Anmeldung erforderlich!



Videos zu den vergangenen Lichtgesprächen:

Weitere Informationen und Anmeldung:

Hensel_Sabine.jpg

Sabine Hensel

Marketingspezialistin