SB118-0727 : Forum Führung, Kultur und Change

Forum Führung, Kultur und Change

Das Forum richtet sich an:

Vorstände, Führungskräfte, Personaler und Unternehmensentwickler

In herausfordernden Zeiten verändert sich nicht nur die Technologie

Die Transformationsgesellschaft ist keine Zukunftsmusik. Der tiefgreifende Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft ist bereits Realität. Wir sind angekommen in einer Zeit, die kaum herausfordernder und spannender sein könnte –  für wandelfähige Chancendenker. Schnelllebig, komplex und vielschichtig sind die Konstellationen, die es im täglichen Business zu analysieren, zu reflektieren und zu beantworten gilt. Doch mit den erlernten Vorgehensweisen von gestern und altbewährten Führungsmodellen lassen sich kaum noch Lösungen erarbeiten. Aufgaben von heute und morgen rufen nach innovativen und zukunftsfähigen Methoden und Ansätzen. Wer mit dem Tempo des Wandels mithalten will, ist gut beraten, sich kontinuierlich weiterzuqualifizieren, sich auszutauschen, zu vernetzen und inspirieren zu lassen von erfolgreichen Modellen.

"Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele." – Ein Prinzip, ja ein wirtschaftsethisches Erfolgsmodell, das sich insbesondere in unserer heutigen Zeit bewährt. Denn die genossenschaftlichen Prinzipien der Solidarität und Integrität helfen, sich in Zeiten, in denen der permanente Wandel bereits normal erscheint, klar zu fokussieren. Der zugrundeliegende Teamgedanke, gemeinsame Herausforderungen aktiv zu gestalten, ist heute einer der kostbarsten genossenschaftlichen Werte und Grundlage genossenschaftlicher Unternehmenskultur – die ganz klar auf dem Strategieplan eines jeden Hauses steht. 

Ihr Nutzen:

  • Sie erwerben neue Erkenntnisse für Ihre professionelle Führungsarbeit.
  • Sie erhalten vielfältige Impulse für Ihre tägliche Praxis.
  • Sie bekommen aktuelle Themen und zukünftige Herausforderungen für Ihre Führungs- und Kulturarbeit aufgezeigt.
  • Sie profitieren vom Gedankenaustausch mit Kollegen und Experten und erweitern somit Ihr Netzwerk in der genossenschaftlichen FinanzGruppe.

Inhaltsschwerpunkte:

1. Tag: 07.06.2018

ab 08:30 Uhr: Get together

08:45 – 09:15 Uhr: Eröffnung


Yvonne Zimmermann, Vorstandsvorsitzende ADG

09:15 – 10:30 Uhr: „Die Begeisterung Ihrer Mitarbeiter ist Ihr Schlüssel zum Erfolg!“

  • Erfolg hat, wer seine Kunden begeistert – wer Begeisterung bei seinen Mitarbeitern schafft, ist auf dem besten Weg dorthin
  • Was bedeutet es eigentlich, Mitarbeiter zu sein? Ein Perspektivwechsel für die Führungskraft
  • Eine Unternehmenskultur mit Herzlichkeit werteorientiert leben

Mahsa Amoudadashi, Communico

10:30 – 10:45 Uhr: Kaffeepause

10:45 - 11:45 Uhr: „Change: Ausrichten – Verändern – Begleiten – Kommunizieren“

  • Die Weichen ausrichten für die Zukunft
  • Die Veränderung als Führungskraft vorantreiben
  • Den Change genossenschaftlich denken und begleiten
  • Die Kommunikation klar und verständlich führen

Dr. Andreas Moser, am4change

11:45 – 13:15 Uhr:   Workshop & Austausch – 1. Session

1: „Veränderungen persönlich, unternehmerisch und nachhaltig gestalten“

  • Wie gelingt der Führung eine solche Gestaltung?
  • Das USP der Genossenschaft in Zeiten des Wandels nutzen

Dr. Andreas Moser, am4change

2: Praxisbericht zum „Qualitätszirkel Führung“, ausgezeichnet mit dem Exzellenzsiegel des Deutschen Bildungspreises

  • Systematisch, genossenschaftlich und nachhaltig: Das Gesamtkonzept zur Führungskultur
  • Gruppendynamiken im Miteinander: mehr Offenheit – mehr Transparenz – mehr Vertrauen

Annette Arand, Führungskräftecoach der VR Bank Südpfalz eG

3: „Gesund Führen in Veränderung“

  • Veränderungen, Stress und der richtige Umgang damit
  • Nur gesunde Mitarbeiter können effektiv zur Wertschöpfung und Profitabilität ihrer eigenen und der ihrer Unternehmen beitragen

Dr. Jörg-Peter Schröder, Frequenzwechsel

4: „Das imperfekte Vorbild“

  • VOR-Bild  – HINTERsinniges und Praktisches, um die Aufgabe als Vorbild genießen zu können
  • Und nach was richtet sich ein Vorbild aus? Anleitung zur Handlungsfähigkeit für Vorbilder

Gabriele Herdin, Herdin Training

13:15 – 14:15 Uhr: Mittagspause

14:15 – 15:45 Uhr: Workshop & Austausch – 2. Session

15:45 – 16:00 Uhr: Kaffeepause

16:00 – 17:00 Uhr: Künstliche Intelligenz: Die Automatisierung des Managements?

  • Lernende Systeme
  • Menschliche Entscheidungen automatisieren: Chancen und Grenzen!?
  • Intelligente Assistenzsysteme in der Führung nutzen

Thomas Ramge, Technologie-Korrespondent des Wirtschaftsmagazins brand eins und Autor

 
17:00 Uhr: Zusammenfassung und Ausblick auf den zweiten Tag

Ab 18:30 Uhr: Gemeinsames Abendessen und Zeit zum freien Gedankenaustausch sowie Netzwerken 
 

2. Tag: 08.06.2018

08:45 – 10:00 Uhr: „Das anständige Unternehmen – Was richtige Führung ausmacht –und was sie weglässt“

  • Richtig und falsch – was ist Ethik, was ist Anstand?
  • Prinzipien anständiger Unternehmensführung

Dr. Reinhard K. Sprenger, Führungsexperte und Autor

10:00 – 10:30 Uhr: Kaffeepause & Gelegenheit zum Check-out

10:30 – 11:30 Uhr: „Kultur frisst Strategie zum Frühstück“

  • Ist das Change Management in Banken?
  • Kultur – eine Frage des Bewusstseins
  • Kultur – eine Frage des Handelns
  • Kultur – ein Wettbewerbsvorteil
  • Zahlen – Daten – Fakten: So kann man Fortschritte messen

Dr. Christian Rauscher, Geschäftsführer emotion banking

11:30 – 12:30 Uhr: Durch Musterbrüche zu Führungsexzellenz und neuen Wettbewerbsvorteilen

  • Weshalb ein “Mehr desselben“ nicht mehr weiterhilft
  • Kennen Sie die Nebenwirkungen der klassischen Professionalität?
  • Warum „Change Management“ ein Widerspruch in sich ist
  • Über Führung als Kunst des Weglassens
  • Führungskräfte als Gestalter von Experimentierräumen
  • Kopiergeschützt: Wettbewerbsvorteile zweiter Ordnung

Dr. Stefan Kaduk, Managementberater und Autor

12:30 Uhr: Abschluss und Zusammenfassung

Anschließend Möglichkeit zum Lunch und individuelle Abreise






 
Ihr Erfolg ist unsere Motivation.