SB118-0265 : 17. Vertriebsforum 2018

17. Vertriebsforum 2018

Dieses Forum richtet sich an:

Vorstände und Führungskräfte

In Zukunft werden die Banken erfolgreich sein, die die Bedürfnisse der Kunden kennen, verstehen und die passenden Produkte und Services anbieten. Dabei ist es neben der Entwicklung einer kundenzentrierten Omnikanalstrategie wichtig, dass Produkte und Services im Rahmen der Gestaltung der passenden Prozesse entlang der Customer Journey so aufeinander abgestimmt, optimiert und automatisiert werden, dass für Kunden ein jederzeitiger, nahtloser Wechsel zwischen Online- und Offlineaktivitäten möglich wird. Es gilt, sie so zu strukturieren, dass sie einen kanalunabhängigen Vertrieb ermöglichen. Aber auch die bereits vorhandenen Kundeninformationen müssen so „smart“ genutzt bzw. um weitere, externe Daten angereichert werden, dass eine echte Rundumsicht auf den Kunden entsteht und konkrete, passgenaue Empfehlungen vorausschauend gegeben werden können – im Idealfall, bevor sich der Kunde eines entsprechenden Bedürfnisses überhaupt bewusst ist.
All dies stellt die handelnden Personen in den Banken vor die Herausforderung, viele Handlungsfelder gleichzeitig, aber vor allem miteinander vernetzt, anzugehen bzw. zu bearbeiten. Mit den Vorträgen in unserem Vertriebsforum bieten wir Ihnen die Gelegenheit,  praktische Lösungen Ihrer Kollegen kennenzulernen und im Rahmen eines interaktiven Workshopformates am zweiten Tag in den Erfahrungsaustausch zu gehen.

Ihr Nutzen:

  • Sie nehmen aktuelle Lösungsansätze und neue Perspektiven mit, die sich auch in Ihrem Haus schnell umsetzen lassen.
  • Sie können Praxisbeispiele analysieren, die Ihnen die eigene Umsetzung erleichtern.
  • Sie haben die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Experten und Kollegen aus anderen Häusern.

Programm:

Erster Tag, Donnerstag 06.09.2018

08:45 - 09:00 Uhr: Begrüßung und Eröffnung

Eugenie Schatz, Akademie Deutscher Genossenschaften ADG

09:00 - 10:00 Uhr: Ambivalenz der Schlüsselrolle eines KDCs – auf dem Weg zur Omnikanalbank

  • Komplexität des Themas managen – zwischen "einfach tun" und "Visionen spinnen"
  • Alle Bälle in der Luft – Umgang mit Widerständen bei der Transformation
  • Beispiel einer praktischen Herangehensweise

Reiner Kallis, VR-Bank Neckar-Enz eG

10:00 - 11:00 Uhr: Von Big Data zu Smart Data im Vertrieb und Marketing der Zukunft

  • Herausforderungen für Genossenschaftsbanken/Auswirkungen auf das Geschäftsmodell
  • Kampagnenmanagement Zukunft
  • Quick-Wins und künftige Entwicklungen

Matthias Weiss und Rudolf Krieger, compentus GmbH

11:00 - 11:20 Uhr: Kaffeepause

11:20 - 12:50 Uhr: Digitalisierung im Vertrieb – Quo Vadis Wertpapierberatung

  • Integrierte Mulitkanalstrategie: Online und Offline-Kanäle des Finanzvertriebs
  • Digitale Berater, Spezialisten und Wertpapierkunde
  • Rentabilität in Retail Banking, Private Banking und Unternehmensgelder-Betreuung

Predrag Popovic und Sarah L. Franke, DECKER & POPOVIC Management Consulting

12:50 - 14:00 Uhr: Mittagspause

14:00 - 14:40 Uhr: Emotion und Struktur für den Vertriebserfolg – Spielregeln im Verdrängungswettbewerb

  • Der Kunde als Experte seines Lebens
  • Coachinghaltung im Kundenbeziehungsmanagement
  • Die Langzeitwirkung des ernst gemeinten NEIN

Gabriele Herdin, HERDIN MANAGEMENT TRAINING

14:40 - 15:40 Uhr: MeinInvest – strategische und kulturelle Voraussetzungen für den erfolgreichen Vertrieb

  • Ohne Digitalisierungsstrategie geht es nicht!
  • Der hybride Vertriebsansatz
  • Wie entwickeln Sie eine Digitalkultur als Grundlage für MeinInvest?

Carsten Graf, PSD Bank Braunschweig eG

15:40 - 16:00 Uhr: Kaffeepause

16:00 - 17:00 Uhr: Stromvertrieb im Retailbanking – Energie für Ihre GuV?!

  • Marktumfeld und Kundenbedarf
  • Positionierung von Bank und Berater
  • Erfolgsfaktoren und Hemmnisse

Hermann-Josef Simonis, Sparda-Bank West

Ab 18:30: Abendveranstaltung


Zweiter Tag, Freitag 07.09.2018

08:50 - 09:00 Uhr: Begrüßung zum zweiten Tag

Eugenie Schatz, Akademie Deutscher Genossenschaften ADG

09:00 - 12:00 Uhr: Diskussionsforum Vertrieb 2023

Aus zahlreichen Strategie-, Digitalisierungs- und Vertriebsprojekten in Primärbanken entstand ein Set an Zielbild-Thesen für den Vertrieb von Volksbanken und Raiffeisenbanken im Jahr 2023. Anhand dieser Thesen werden wir mit Ihnen diskutieren, wohin die Reise im Vertrieb in den nächsten fünf Jahren gehen wird. Dazu nutzen wir die „Eigenland®“-Methode – ein agiles Bewertungs- und Strategieentwicklungs-Format. Sie sind dazu eingeladen, mit einem einfachen, strukturierten Prozess und der Verbindung von spielerischen, haptischen, digitalen und intuitiven Elementen an der Diskussion um die Zukunft des Vertriebs in einer ganz neuen Form teilzunehmen und aus einer lebendigen Diskussion neue Erkenntnisse für Ihre Bank zu gewinnen.Moderation und methodische Begleitung des Diskussionsforums:

Felix Nübel, zeb.rolfes.schierenbeck.associates Gmbh

12:00 Uhr: Abschluss des Forums

 
Ihr Erfolg ist unsere Motivation.