Beauftragtenwesen - Compliance, Geldwäsche, Verhinderung sonstiger strafbarer Handlungen, Datenschutz und IT-Sicherheit

Zahlreiche neue rechtliche Anforderungen haben die Beauftragten in den Genossenschaftsbanken neu zu
berücksichtigen. So steht Ende Juni 2017 die Novellierung des deutschen Geldwäschegesetzes zur Umsetzung
der 4. EU-GW-Richtlinie an. Die Geldwäschebeauftragten haben demnach u. a. eine deutlich höhere Kundensorgfaltspflicht und eine erweiterte Gefährdungsanalyse zu beachten. Darüber hinaus werden hierbei die Sanktionsregelungen drastisch verschärft. Um bei der Bekämpfung der Geldwäsche und der Finanzierung des Terrorismus das Betätigungsfeld von Straftätern immer mehr einzuschränken, wurden national und international eine Reihe neuer gesetzlicher Vorgaben und Richtlinien verabschiedet. In dem Zusammenhang wurde im Bundeskriminalamt eine Zentralstelle für Verdachtsmeldungen, FIU (Financial Intelligence Unit), geschaffen, mit dem die Institute neu zusammen arbeiten werden.

Die ADG unterstützt Sie mit passenden Qualifizierungsangeboten:

Fachartikel zu Beauftragtenwesen