New Work Week: Neue Arbeitswelten und HR Tech unter der Lupe

12.10.2017Christian Gies
Im Zuge der Digitalisierung wandelt sich auch zunehmend unsere Gesellschaft und mit ihr die Anforderungen an Unternehmen als Arbeitgeber. Während der deutschlandweit ersten New Work Week (#NWW17) vom 23. bis 27. Oktober 2017 werden die Themen neue Arbeitswelten und HR Tech in zahlreichen interaktiven Veranstaltungen aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und Lösungsansätze erarbeitet. Die ADG ist Partner der Veranstaltung in Düsseldorf. Interessierte können ab sofort Tickets für die #NWW17 auf www.new-work-week.io buchen, das Angebot wird stetig ergänzt.

Der Startschuss fällt am 23. Oktober um 10 Uhr beim Kickoff Breakfast. Bis einschließlich Freitag, den 27. Oktober 2017 folgen unterschiedliche Formate: Von Reverse Pitch, über Design Thinking Workshop und Konferenz bis hin zu einem Pen & Paper Hackathon. Experten beleuchten das Trendthema Arbeitswelt der Zukunft aus verschiedenen Perspektiven: Wissenschaft, Corporate Welt und Startups.

Zudem laden Düsseldorfer Unternehmen, die Vorreiter auf diesem Gebiet sind, für einzelne Veranstaltungen in ihre Räumlichkeiten ein, um zu zeigen, wie Arbeiten 4.0 bereits heute erfolgreich umgesetzt wird. Hierzu gehören Trivago, InVision und Sipgate sowie der Coworking-Space Factory Campus und STARTPLATZ, Initiator der #NWW17. Zielgruppe sind Interessierte, Experten, Startups, Studierende sowie Vertreter etablierter Unternehmen und KMU, die sich austauschen, inspirieren lassen und Lösungsansätze für das eigene Unternehmen erarbeiten möchten.

Als Kooperationspartner unterstützen unter anderem die Landeshauptstadt Düsseldorf, InVision AG, Trivago, Sipgate und das hack.Institute die New Work Week 2017.

Für weitergehedne Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Profilbild
Boris Janek
Diplom Sozialwissenschaftler
Innovationen

Tel.: (02602) 14-196
Fax: (02602) 1495-196
Profilbild
Carsten Rhinow
Dipl.-Handelslehrer
Innovationen

Tel.: (02602) 14-199
Fax: (02602) 1495-199
Forum
Diesen Bereich ausblenden