ADG Newsletter

wie können Genossenschaftsbanken im digitalen Zeitalter und weiterer großer Herausforderungen den Fokus auf das Wesentliche richten und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen? Chancen und Möglichkeiten für die Institute sind reichlich vorhanden - beispielsweise, wenn sie sich dem Thema "E-Mobilität" annehmen und daraus ein neues Geschäftsmodell machen. Die ADG hat Anfang März mit ihrer "ADG: Initiative Zukunft: E-Mobilität genossenschaftlich umsetzen" den Startschuss dazu gegeben, gemeinsam branchenübergreifend mit Genossenschaften dieses wichtige Thema zu entwickeln.

Lesen Sie in unserer heutigen Ausgabe von "ADG aktuell", welche Antworten die Teilnehmer dieser Premierenveranstaltung erhalten haben, wie E-Mobilität genossenschaftlich umgesetzt werden kann. Auch alle anderen wichtigen Themen, die Sie aktuell bewegen, angefangen von neuen Methoden und Techniken im Innovationsmanagement, Lösungen für den digitalen Wandel, aktuelle Hinweise zu aufsichtsrechtlichen Entwicklungen sowie Angeboten rund um die Themen "Fusionen" und "Führung", bieten wir Ihnen heute gerne an.

Wir wünschen Ihnen mit den Beiträgen dieser neuen Ausgabe von "ADG aktuell" viel Vergnügen und wertvolle Impulse für Ihre Arbeit!

Ihre ADG

ADG Aktuell 03|17
Sehr geehrte(r) Leser(in),

wie können Genossenschaftsbanken im digitalen Zeitalter und weiterer großer Herausforderungen den Fokus auf das Wesentliche richten und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen? Chancen und Möglichkeiten für die Institute sind reichlich vorhanden - beispielsweise, wenn sie sich dem Thema "E-Mobilität" annehmen und daraus ein neues Geschäftsmodell machen. Die ADG hat Anfang März mit ihrer "ADG: Initiative Zukunft: E-Mobilität genossenschaftlich umsetzen" den Startschuss dazu gegeben, gemeinsam branchenübergreifend mit Genossenschaften dieses wichtige Thema zu entwickeln.

Lesen Sie in unserer heutigen Ausgabe von "ADG aktuell", welche Antworten die Teilnehmer dieser Premierenveranstaltung erhalten haben, wie E-Mobilität genossenschaftlich umgesetzt werden kann. Auch alle anderen wichtigen Themen, die Sie aktuell bewegen, angefangen von neuen Methoden und Techniken im Innovationsmanagement, Lösungen für den digitalen Wandel, aktuelle Hinweise zu aufsichtsrechtlichen Entwicklungen sowie Angeboten rund um die Themen "Fusionen" und "Führung", bieten wir Ihnen heute gerne an.

Wir wünschen Ihnen mit den Beiträgen dieser neuen Ausgabe von "ADG aktuell" viel Vergnügen und wertvolle Impulse für Ihre Arbeit!

Ihre ADG

I
I

Aus der ADG

Machen Sie mit bei der großen Umfrage zur digitalen Transformation der Finanzindustrie!
Bankvorstände diskutieren über "Perspektiven des Kartengeschäfts in Zeiten der Digitalisierung"
ADG strebt Reakkreditierung des Qualifizierungsprogramms "VIP" in 2017 an
I

Livestream im 3. Forum Digitalisierung 2017

Interview mit Trendforscher Nils Müller: "Auch in 2025 wird der menschliche Bankberater noch wichtig sein"
I
I

Der Megatrend „Digitalisierung“ verändert derzeit alle Branchen und damit auch die Anforderungen an Führungskräfte in den Banken radikal. Aber wie sieht eigentlich die Welt in 2025 aus? Über Entwicklungen in acht Jahren, deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und auf die Genossenschaftsbanken gibt Trendforscher Nils Müller, CEO und Gründer der TrendOne GmbH, im Interview Auskunft. Sie können Nils Müllers Vortrag am 05.04.2017 komfortabel von Ihrem Bankarbeitsplatz aus per Livestream verfolgen... 

Hier geht´s zum Interview und weiteren Informationen zum Livestream...
I

ADG: Initiative Zukunft

E-Mobilität: Genossenschaften können tragende Rolle spielen
I
I

Wie kommen die genossenschaftlichen Unternehmen zu tragfähigen Geschäftsmodellen, um sich im Wachstumsmarkt der E-Mobilität wichtige Marktanteile zu sichern und zugleich einen ökologischen Beitrag für die Energiewende zu leisten? Antworten hierauf erhielten jüngst die Teilnehmer der Premierenveranstaltung „ADG: Initiative Zukunft − E-Mobilität genossenschaftlich umsetzen“ auf Schloss Montabaur.

Mehr erfahren und Videos ansehen
I

ADG-Individual

Feedback für Führung – ein kontinuierlicher Beitrag zur Führungskräfte(kultur)entwicklung im Wandel
I
I

Um in einem dynamischen und komplexen Umfeld das eigene Haus wettbewerbs- und zukunftsfähig aufzustellen, ist ein umfassender Changeprozess notwendig und das Management der Bank in besonderem Maße und in verschiedenen Rollen stark gefordert. Im Interview sprechen Martin Greff, Bereichsleiter ADG-Individual, Tanja Gröber, Veränderungs- und Transformationsbegleiterin bei der ADG, und Ralf Mielke, Gründer und Vorstand der Unternehmensberatung Goldpark, über die Rolle von Führungskräften in Change- und Transformationsprozessen, warum Mitarbeiterbefragungen und Führungsfeedbacks - richtig eingesetzt - wichtig für den nachhaltigen Erfolg der genossenschaftlichen Institute sind und wie die ADG diese beiden Instrumente in ihre künftige Arbeit integrieren möchte.

Lesen Sie jetzt das Interview...
I

Kurz gemeldet

Neue aufsichtsrechtliche Entwicklungen und Trends, die Sie kennen sollten!
 
Führungskräftekompetenz Digitalisierung: "Gemeinsam und kooperativ im virtuellen Raum lernen"
III

Heute möchten wir Sie über folgende neue aufsichtsrechtliche Trends informieren, die für Ihre tägliche Arbeit relevant werden: a) BaFin veröffentlicht Rundschreiben zu den „Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT“ (BAIT); b) MaComp: BaFin veröffentlicht angepasstes Rundschreiben zur Compliance von Wertpapierfirmen; c) Bundesbank bringt den zweiten Teil des AnaCredit Manuals in englischer Sprache heraus; d) BaFin publiziert neue Leitlinien zur Festsetzung von Geldbußen im Bereich des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG); e) Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Transparenz der Entgeltstrukturen; f) Glossar der in der CRR und CRD IV verwendeten Begriffe erstellt.

 
III

Im neuen ADG-Qualifizierungsprogramm „Führungskräftekompetenz Digitalisierung", das als Blended-Learning-Kombination konzipiert ist, bauen Führungskräfte ein tiefgreifendes Verständnis über die Auswir­kungen der Digitalisierung auf das Bankgeschäft auf. Was Blended-Learning überhaupt bedeutet und warum dieses Format genau zu diesem Thema für Führungskräfte angeboten wird, und wie bei einer solchen Form noch ein Austausch unter Teilnehmern stattfinden kann, verraten die "Erfinder" des Programms im Interview.

Weiterlesen... Mehr erfahren...
I
Mit der Open-Space-Methode eigene Lösungen für Fusionen erarbeiten
 
ADG-Exzellenzkreise: Genossenschaftliche Spitzenhäuser tauschen sich über Erfolgswege der Zukunft aus
III

Als Reaktion auf die wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen und Veränderungen ist die Fusion zwischen Banken seit Jahren ein strategisches Mittel, um den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu begegnen. Von der Vorbereitung des Prozesses, über die laufende Prozessbegleitung bis hin zur Nachbereitung der Fusion bietet die ADG Banken vielfältige Unterstützungsleistungen an. Einen innovativen Ansatz können Bankvorstände erstmals in einem Workshop Mitte August 2017 auf Schloss Montabaur erleben: Im neuen Format kommt die sogenannte "Open-Space-Methode" zum Einsatz.

 
III

Im Verbund sind viele gute Konzepte und Ideen für sämtliche Bankenbereiche schon vorhanden. Doch die Konzepte und Erfahrungen werden kaum systematisch ausgetauscht. Die ADG stellt mit ihrem Veranstaltungsformat „ADG-Exzellenzkreise“ eine Plattform für die genossenschaftlichen Spitzenhäuser zur Verfügung, die in der Praxis bewiesen haben, dass sie hoch professionell agieren und überdurchschnittliche Zahlen erwirtschaften – mit dem Ziel, sich überregional über die individuellen Erfolgsrezepte auszutauschen und neue Erfolgswege für die Zukunft zu entwickeln. Hier stellen wir Ihnen die einzelnen Exzellenzkreise zu verschiedenen Themenfeldern vor.

Mit einem Klick geht´s weiter... Mehr...
I

Auf einem Chart

Warum Crowdfunding und Crowdinvesting gut zu Genossenschaftsbanken passen würden
I
I

Eigentlich passt Crowdfunding hervorragend zum genetischen Code der genossenschaftlichen Idee und bietet eine gute Möglichkeit, die genossenschaftliche Bankenphilosophie auch online zu leben. Jedoch hatte die genossenschaftliche Finanzdienstleistungsbranche bisher mit dieser gesellschaftlichen Entwicklung des Crowdansatzes wenig zu tun. 

Mehr über den Ansatz einer Crowd erfahren...
I

ADG-International

9. Financial Expert Day 2017: "Machen wir die richtigen Projekte und machen wir sie richtig?"
 
Über die Herausforderungen der Durchführung einer Trainingsmaßnahme in einem fremden Land
III

Bei ADG International arbeiten wir nicht nur mit Experten zusammen, die sich bereits hier auf dem Schloss bewährt haben. Für die Projekte in verschiedenen Regionen der Welt zu verschiedenen Themen der Finanzsystementwicklung, arbeiten wir auch mit Experten zusammen, die nie auf dem Schloss waren. Da die Voraussetzungen und der Bedarf für Training und Beratung in den verschiedenen Teilen dieser Welt unterschiedlich sind, sind regionale Expertise und gute Sprachkenntnisse unserer Experten eine notwendige Voraussetzung. Wie aber wird unser Qualitätsanspruch für Seminare auch international sichergestellt? 

 
III

Isabelle Katthagen, ADG-Projektmanagerin für internationale Trainings und Projekte, berichtet über ihre Erlebnisse im Rahmen einer Trainingsmaßnahme für 150 Mitarbeiter einer Mikrofinanzinstitution in Kampala/Uganda. In ihrer Reportage geht Katthagen auf die nicht immer optimalen Rahmenbedingungen des Trainings, für die Teilnehmer ungewöhnliche Trainingsmethoden und die Beteiligung der Teilnehmer ein, die im Laufe der drei Tage immer besser wurde.

Weiterlesen... Reportage aus Uganda lesen...
I

ADG Business School an der SHB

"Personalmarketing muss den gleichen Stellenwert wie Produktmarketing erfahren"
I
I

Mit knapp 80 Teilnehmern ist auch das 2. Forum PersonalPerspektiven der ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin wieder ein voller Erfolg gewesen. Unter dem Titel "David gegen Goliath – Erfolgreiches Personalmarketing für kleine und mittelständische Unternehmen" haben die Teilnehmer auf Schloss Montabaur gemeinsam über Möglichkeiten diskutiert, wie sie dem Nachwuchskräftemangel begegnen und sich gegen Global Player und beliebte Großstädte durchsetzen können.

Mehr über die Ergebnisse des Forums erfahren...
I

Gesichter hinter der ADG

10 Fragen an René Nell
I
I

In jeder Ausgabe von "ADG aktuell" lernen Sie einen der Menschen kennen, die dafür sorgen, dass Sie sich auf Schloss Montabaur wohl fühlen und eine exzellente Qualifizierung erhalten. Diesen Monat stellen wir Ihnen René Nell, Produktmanager für das traditionsreiche GBF-Managementprogramm, näher vor. Wir haben Herrn Nell in seinem Büro besucht, und dort musste er selbstverständlich Rede und Antwort stehen...

Hier lernen Sie René Nell näher kennen...
I

ADG-Gewinnspiel

Unsere Frage des Monats
I
I

Welche beiden Trends antizipiert Trendforscher Nils Müller in unserem Interview für 2025?

A) "Nahtloser Handel" und "Radikal digital"

B) "Autonomes Fahren"

C) "Digitale Währung"

Bitte mailen Sie Ihre Lösung (A, B oder C) an gewinnspiel@adgonline.de

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir ein hochwertiges ADG-Weinpräsent im Wert von 200 Euro inklusive Buch und aktueller DVD zum Thema Wein.

Gewinner im Februar 2017: Reinhard Emme (Volksbank Mindener Land eG)

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen...
I

ADG-Highlights im Juni 2017

I

I
Veranstaltungsvorschau für Juni 2017
Unsere Managementprogramme
Unsere Veranstaltungen für die Produktionsbank
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Privatkunden-, Firmenkunden- und Immobiliengeschäft
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Steuerungsbank
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Strategie, Führung, Coaching und Training
I

Zum Schluss

Quelle: Neon - Unnützes Wissen

 
I
 
I

Herausgeber und inhaltlich Verantwortlicher:
Akademie Deutscher Genossenschaften ADG e.V.

Schlossweg
56410 Montabaur
Telefon: (02602) 14-500
Telefax: (02602) 14 95-500
E-Mail: service@adgonline.de

Redaktion:
Ursula Pelzl (V.i.S.d.P. gemäß §6 TMG MDStV)
Anna Ferdinand, Jacqueline Nattermann, Katja Schmitz