ADG Newsletter

"Genossenschaftliche Werte sind für einen Vorstand das Schlüsselelement in diesen unsicheren Zeiten", sagt ADG-Dozent Thomas Hann in unserem Interview. In diesen unsicheren, schnelllebigen Zeiten entstünde Sicherheit vor allem durch "Zugehörigkeit und den Glauben an gemeinsame Ziele". Das gemeinsame Formulieren dieser Ziele und Involvieren der Mitarbeiter in strategische und operative Organisationsentwicklung macht diese zu Beteiligten anstatt zu Betroffene", so Hann.

In unserer Ausgabe von "ADG aktuell" zeigen wir Ihnen in mehreren Beiträgen auf, wie wichtig es ist, sich heute auf genossenschaftliche Werte zu besinnen und diese zu leben: Diese dienen u.a. als Basis für digitale Wertschöpfungsplattformen, Innovation und Kollaboration.

Wir wünschen Ihnen mit den Beiträgen dieser neuen Ausgabe von "ADG aktuell" viel Vergnügen und wertvolle Impulse für Ihre Arbeit!

Ihre ADG

ADG Aktuell 04|17
Sehr geehrte(r) Leser(in),

"Genossenschaftliche Werte sind für einen Vorstand das Schlüsselelement in diesen unsicheren Zeiten", sagt ADG-Dozent Thomas Hann in unserem Interview. In diesen unsicheren, schnelllebigen Zeiten entstünde Sicherheit vor allem durch "Zugehörigkeit und den Glauben an gemeinsame Ziele". Das gemeinsame Formulieren dieser Ziele und Involvieren der Mitarbeiter in strategische und operative Organisationsentwicklung macht diese zu Beteiligten anstatt zu Betroffene", so Hann.

In unserer Ausgabe von "ADG aktuell" zeigen wir Ihnen in mehreren Beiträgen auf, wie wichtig es ist, sich heute auf genossenschaftliche Werte zu besinnen und diese zu leben: Diese dienen u.a. als Basis für digitale Wertschöpfungsplattformen, Innovation und Kollaboration.

Wir wünschen Ihnen mit den Beiträgen dieser neuen Ausgabe von "ADG aktuell" viel Vergnügen und wertvolle Impulse für Ihre Arbeit!

Ihre ADG

I
I

Aus der ADG

10. ADG-Alumni-Tag für GBF- und BankColleg3-Absolventen: Ex-Fußballprofi Erik Meijer u.a. zu Besuch
GBF-Absolventen unterstützen soziale Einrichtungen
Hotel Schloss Montabaur: Modernisierungen kurz vor dem Abschluss
I
Rückblick 3. Forum Digitalisierung 2017
"Im Gegensatz zu anderen Herausforderungen bietet uns die Digitalisierung viele Handlungsalternativen!"
I
I

Die ADG hat in ihrem 3. Forum Digitalisierung Anfang April auf Schloss Montabaur das Thema "Digitalisierung" aus dem genossenschaftlichen Blickwinkel aufbereitet - aus der tiefen Überzeugung heraus, dass Digitalisierung ein Aspekt ist, sich innovativ in der genossenschaftlichen FinanzGruppe weiterzuentwickeln. Über 130 Teilnehmer und weitere 100 Zuschauer über die angebotenen Livestreams erhielten wichtige Impulse, dass Digitalisierung als große Chance für die genossenschaftliche Welt anzusehen ist, und diese genutzt werden sollte, sich auf allen Ebenen und Feldern zu vernetzen und gemeinsam in der Gruppe Veränderungsprozesse zu gestalten. Hier beschreibt der Moderator der Veranstaltung, Thorsten Jekel, seine Eindrücke, was ihn in diesen zwei Tagen besonders inspiriert hat und welche Impulse er zusätzlich durch den sehr intensiven Austausch mit den Teilnehmern gewonnen hat.

Weiterlesen...
I

Neu und innovativ

Innovation Challenge Silicon Valley: "Innovationsfähigkeit erhöhen? Vorstände müssen an ihre Grenzen gehen!"
 
Vorstände und Führungskräfte gehen erstmals ins ADG-Führungs-Bootcamp
III

Was ist das Geheimnis der Innovationskultur des Silicon Valley? Warum gibt es solch eine Region, in der Unternehmen mit ihren Produkten parallel bestehende Märkte wegbrechen lassen, nicht auch bei uns in Berlin oder Tokio? Antworten darauf hat Andreas Freitag, Gründer und CEO von PLOT - Freitag lebt und arbeitet seit Jahren in San Francisco und bietet Vorständen aus Genossenschaftsbanken eine Innovation Challenge im Silicon Valley an. Dabei handelt es sich nicht um eine Vergnügungsreise, sondern um harte Arbeit. In mehreren Workshops, die im Vorfeld und im Nachgang der Reise in die USA auf Schloss Montabaur stattfinden, werden die Voraussetzungen für eine kulturelle Innovations- und Zukunftsfähigkeit der Banken gelegt, wie Freitag im Interview betont.

 
III

Mit dem Instrument der transformationalen Führung kann die Führungskraft die notwendige Kraft und Sogwirkung erzielen, um die Mitarbeiter intrinsisch zu motivieren, zu binden und erfolgreicher zu machen. Veränderungsprozesse werden eher akzeptiert und umgesetzt. Das erste ADG-Führungs-Bootcamp vermittelt daher sehr intensiv und nachhaltig die Inhalte transformationaler Führung − mit dem Ziel, dieses Führungsinstrument sofort in der Praxis einsetzen zu können. Dazu bedarf es der Kombination klassischer Komponenten wie erweiterter, äußerst intensiver Maßnahmen der Ausbildung.

Video-Interview ansehen... Mehr erfahren...
I

Kurz gemeldet

Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT: Konkrete Anforderungen zur Umsetzung des AT 7.2 der MaRisk
 
Tipps des iPad-Experten: So gelingt der produktive und sichere Einsatz des iPads in der Bank
III

Die BaFin hat mit den BAIT weitere Anforderungen aufgestellt, die Genossenschaftsbanken im Bereich Informationstechnologie umzusetzen haben. Die neuen bankaufsichtlichen Anforderungen stellen eine Konkretisierung des allgemeinen Teils 7.2 der MaRisk "Technisch-organisatorische Ausstattung" dar. Diese sind durch den IT-Sicherheitsbeauftragten und das IT-Sicherheitsteam in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Bereiche IT und Organisation zu implementieren. Vielfach ergeben sich Unsicherheiten bei der Umsetzung. welche neuen Anforderungen an Sie durch die BAIT gestellt werden.

 
III

Von Bankvorständen und Führungskräften wird zunehmend der Einsatz des iPads in der Bank angestrebt. Auf der einen Seite kann das iPad ein persönlicher digitaler Assistent sein, der die Produktivität deutlich steigern kann. Auf der anderen Seite kann das Gerät jedoch auch ein Sicherheitsrisiko bedeuten, wenn es nicht sicher in die bestehenden IT-Infrastrukturen in der Bank eingebunden wird. Gerade in einer Bank ist deshalb eine permanente Abwägung zwischen Informationsbedürfnis und Informationsschutz zwingend erforderlich. Es gibt bereits heute Wege, mit denen das iPad sicher in die bestehende Bank-IT-Infrastruktur eingebunden werden kann. Darüber informiert iPad-Experte Thorsten Jekel im Interview…

Jetzt informieren... Video-Interview ansehen...
I
ADG erweitert ihr Angebot um Livestream-Veranstaltungen
 
"Genossenschaftliche Werte sind für einen Vorstand das Schlüsselelement in diesen unsicheren Zeiten“
III

Jeweils mehr als 150 Teilnehmer haben Anfang April die ersten Livestreams der ADG in 2017 im Rahmen des 3. Forum Digitalisierung 2017 verfolgt. Die spannenden Vorträge von Trendforscher Nils Müller über die Welt in 2025 und Markus Sommer von newdico am zweiten Forumstag über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Menschen in einer Bank begeisterten auch die Livestream-User von ihrem Bankarbeitsplatz aus. Dies war jedoch nur der Auftakt dieser Art von Wissensvermittlung. Weitere Livestream-Angebote hat die ADG bereits für 2017 geplant.

 
III

Über aktuelle Herausforderungen eines genossenschaftlichen Bankvorstandes spricht ADG-Redakteur Christian Gies mit Thomas Hann, Dipl.-Betriebswirt und Kultur- und Organisationsentwickler. Hann wird für die ADG im November eine Webinarreihe leiten, in der sich alles um den Vorstand als Innovator und Vordenker in der Genossenschaft dreht. Im Interview erklärt Hann, wie Vorstände trotz dieser unsicheren Zeiten seinen Mitarbeitern Sicherheit verleihen, wie er diese trotz immenser Transformations- und Veränderungsprozesse auf Dauer motivieren kann und insgesamt nachhaltig zu agieren.

Mehr... Weiterlesen...
I
LSI-SREP-Bescheide: Höhere Eigenkapitalanforderungen für Genossenschaftsbanken - was tun?
 
BaFin startet dritte Niedrigzinsumfrage und verschiebt die neue Institutsvergütungsverordnung
III

Die Leitlinien der EBA für den aufsichtlichen Überprüfungs- und Bewertungsprozess (Supervisory Review and Evaluation Process, SREP), die jetzt auch auf weniger bedeutende Institute (Less Significant Instituts, LSI) und damit auch die Genossenschaftsbanken übertragen werden, bringen bankindividuelle Eigenkapitalanforderungen mit sich.

 
III

Mit unserem ADG-Infoservice halten wir Sie in unregelmäßigen Abständen zu aktuellen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen auf dem Laufenden. Mit unserer heutigen Ausgabe möchten wir Sie darüber informieren, dass die BaFin auf die Umfrage zur Ertragslage und Widerstandsfähigkeit deutscher Kreditinstitute im Niedrigzinsumfeld hingewiesen hat und zudem die Novelle zur Institutsvergütungsverordnung (InstitutsVergV) erst im zweiten Quartal 2017 in Kraft treten lässt.

Hier geht's weiter... Weitere Informationen...
I

ADG Business School an der SHB

Initiative "Der duale Bachelor": Finden Sie leistungsorientierte Nachwuchskräfte!
I
I

Der Mangel an Nachwuchs- und Fachkräften verschärft sich zunehmend. Unternehmen, die nicht mit starken Angeboten und attraktiven Rahmenbedingungen punkten können, werden es zukünftig schwer haben, junge Talente für ihr Haus zu gewinnen. Mit der Initiative „Der duale Bachelor“ unterstützt die ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin Unternehmen dabei, leistungsmotivierten (Fach-)Abiturienten die Karriereperspektive zu bieten, die sie sich wünschen: Ein universitäres Hochschulstudium und parallel die Möglichkeit, wertvolle Praxiserfahrung im Betrieb zu sammeln. Mehr als 30 Unternehmen unterschiedlicher Branchen haben sich dieser deutschlandweiten Initiative bereits angeschlossen.

Mehr erfahren...
I

Am Rande

Quelle: Neon  - Unnützes Wissen

ADG-International

Internationale Gruppen lernen über die ADG genossenschaftliche FinanzGruppe kennen
I
I

Mehr als 30 internationale Gruppen besuchen jährlich die ADG auf Schloss Montabaur, um in verschiedenen Schwerpunktthemen geschult zu werden und den Praxisaustausch mit den entsprechenden deutschen Kollegen und Institutionen zu suchen. Alleine im ersten Quartal waren mehrere Teilnehmergruppen aus genossenschaftlichen und staatlichen Finanzinstitutionen u.a. aus Bangladesch, Schweiz/Österreich/Südtirol und Äthiopien zu Gast. Themen bei diesen „Study tours“ und „Learning Journeys“ sind u.a. die genossenschaftliche FinanzGruppe, das deutsche Bankensystem, der deutsche Agrar- oder Leasingsektor.

Zum Beitrag...
I

Gesichter hinter der ADG

10 Fragen an Andreas Lind
I
I

In jeder Ausgabe von "ADG aktuell" lernen Sie einen der Menschen kennen, die dafür sorgen, dass Sie sich auf Schloss Montabaur wohl fühlen und eine exzellente Qualifizierung erhalten. Diesen Monat stellen wir Ihnen Andreas Lind, Controller im Bereich der Internen Unternehmenssteuerung, näher vor. Wir haben Herrn Lind in seinem Büro besucht, und dort musste er selbstverständlich Rede und Antwort stehen...

Hier lernen Sie Andreas Lind näher kennen...
I

ADG-Gewinnspiel

Unsere Frage des Monats
I
I

Wo liegt das "Epizentrum" neuer Zukunftstechnologien?

A) Berlin

B) Tokio

C) San Francisco

Bitte mailen Sie Ihre Lösung (A, B oder C) an gewinnspiel@adgonline.de

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir ein hochwertiges ADG-Weinpräsent im Wert von 200 Euro inklusive Buch und aktueller DVD zum Thema Wein.

Gewinnerin im März 2017: Silvia Szczeponek (Volksbank Göppingen eG)

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen...
I

ADG-Highlights im Juli 2017

I

I
Veranstaltungsvorschau für Juli 2017
Unsere Managementprogramme
Unsere Veranstaltungen für die Produktionsbank
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Privatkunden-, Firmenkunden- und Immobiliengeschäft
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Steuerungsbank
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Strategie, Führung, Coaching und Training
I
 
I
 
I

Herausgeber und inhaltlich Verantwortlicher:
Akademie Deutscher Genossenschaften ADG e.V.

Schlossweg
56410 Montabaur
Telefon: (02602) 14-500
Telefax: (02602) 14 95-500
E-Mail: service@adgonline.de

Redaktion:
Ursula Pelzl (V.i.S.d.P. gemäß §6 TMG MDStV)
Anna Ferdinand, Jacqueline Nattermann, Katja Schmitz