ADG Newsletter

es ist viel passiert im Bankensektor in den letzten Wochen und Monaten: Neben den hohen Dynamiken im aufsichtsrechtlichen Bereich, im veränderten Kunden- und Mitarbeiterverhalten, changierender Führungsverantwortung und entsprechender Kommunikation, steigt die Anzahl von innovativen Dienstleistungen bei den genossenschaftlichen Instituten in kürzester Zeit um ein Vielfaches an.

Diese inhaltliche Bandbreite stellen wir Ihnen in unserer neuen Ausgabe von "ADG aktuell" dar, haben spannende und informative Beiträge für Sie zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen mit dieser neuen Ausgabe von "ADG aktuell" viel Vergnügen und wertvolle Impulse für Ihre Arbeit!

Ihre ADG

Besuchen Sie uns doch auch mal auf Facebook, Youtube, Google+ oder Twitter

ADG Aktuell 05|16
Sehr geehrte(r) Leser(in),

es ist viel passiert im Bankensektor in den letzten Wochen und Monaten: Neben den hohen Dynamiken im aufsichtsrechtlichen Bereich, im veränderten Kunden- und Mitarbeiterverhalten, changierender Führungsverantwortung und entsprechender Kommunikation, steigt die Anzahl von innovativen Dienstleistungen bei den genossenschaftlichen Instituten in kürzester Zeit um ein Vielfaches an.

Diese inhaltliche Bandbreite stellen wir Ihnen in unserer neuen Ausgabe von "ADG aktuell" dar, haben spannende und informative Beiträge für Sie zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen mit dieser neuen Ausgabe von "ADG aktuell" viel Vergnügen und wertvolle Impulse für Ihre Arbeit!

Ihre ADG

Besuchen Sie uns doch auch mal auf Facebook, Youtube, Google+ oder Twitter

I
I

Aus der ADG

Yvonne Zimmermann ist neue ADG-Vorstandsvorsitzende
ADG vernetzt sich mit Startups an einem Coworking Space
Azubis von Schloss Montabaur produzieren eigenen Imagefilm
ADG-Regional: Workshop in Volksbank Bruchsal-Bretten eG
I

Aufsichtsrechtliche Entwicklungen

Neue aufsichtsrechtliche Herausforderungen: Was Sie jetzt tun sollten
 
SREP-Guidelines und deren Umsetzung bei den weniger bedeutenden Instituten (LSI)
III

Genossenschaftsbanken haben sich aktuell um jede Menge neuer aufsichtsrechtlicher Themen zu kümmern: So hat der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht neue Standards für die Behandlung von Zinsänderungsrisiken im Anlagebuch veröffentlicht. Zudem wurde jüngst die AnaCredit-Verordnung von EZB-Rat beschlossen. Die BaFin hat darüber hinaus auf ihrer Konferenz das neue SREP-Konzept vorgestellt. Die ADG stellt Ihnen die wichtigsten Aspekte des Konzepts vor und sagt Ihnen, was Sie nun tun sollten. Außerdem möchten wir Sie über die nun in Kraft getretene Immobiliar-Darlehensvergabe-Sachkunde-Verordnung  informieren.

 
III

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA hatte am 19.12.2014 die Leitlinien zum aufsichtlichen Überprüfungs- und Überwachungsprozess (SREP – Supervisory Review and Evaluation Process), nachfolgend EBA GL abgekürzt, veröffentlicht. Adressaten sind die Aufsichtsbehörden der EU-Staaten. Der SREP betrifft vordergründig nur alle unmittelbar von der EZB beaufsichtigten Institute in den 27 EU-Ländern, mittelbar bildet er aber auch die Grundlage für das deutsche Aufsichtsrecht und damit auch die nationale Prüfungspraxis.

Jetzt informieren und handeln... Mehr...
I

Digitalisierung

Kundenservicecenter der Zukunft
 
Die Zeit ist VUKA - Führung im digitalen Zeitalter
III

Viele Kunden greifen weiterhin zum Hörer, um Kontakt mit ihrer Bank aufzunehmen. Nach dem Online-Banking ist das Telefon der zweithäufigste Kontaktweg für Firmen- und Privatkunden. Viele Genossenschaftsbanken haben in den letzten Jahren in einen professionellen Service rund um die eingehende Telefonie investiert. Sind Kundenservicecenter damit nicht optimal für die Zukunft aufgestellt? Die Antwort lautet: Nein!

 
III

Technologien spielen im Rahmen der Digitalisierung zweifelsohne eine zentrale Rolle. Parallel und in einem erkennbaren Zusammenhang zu den technologischen Entwicklungen zeichnen sich aber auch gesellschaftliche Trends ab, die mit einem Wertewandel einhergehen. Getrieben durch die technologischen Entwicklungen, wie die Möglichkeiten durch Social Media und den mobilen Endgeräten, ändert sich dramatisch die Art und Weise, wie Menschen miteinander kommunizieren und was ihnen wichtig ist. Dies hat gravierende Konsequenzen für  Führungskräfte. 

Hier geht's zum Fachbeitrag... Weiterlesen...
I

Kurz gemeldet

8. Forum Coaching: Teilnehmer erhielten wertvolles "Impulspaket" aus der Welt des Coaching
 
Livestream und Veranstaltungs-App: ADG testet innovative Digital-Plattformen mit Teilnehmern
III

Im 8. Forum Coaching haben über 30 Teilnehmer aus der genossenschaftlichen FinanzGruppe in gebündelter Form die Welt des Coaching aus verschiedenen Perspektiven kennengelernt. Ob Vertriebscoach, systemischer Coach oder generell am Coaching interessiert: Die ADG hatte an zwei Tagen ein abwechslungsreiches Paket aus Impulsvorträgen und Workshops geschnürt.

 
III

Zum ersten Mal hat die ADG einen Vortrag als Livestream ins Internet übertragen. Im 9. Vorstandsforum Gesamtbanksteuerung referierte ADG-Spezialist für Geschäftsmodellinnovationen Boris Janek über die "Genossenschaftliche Idee: Erfolgsgarant in der digitalen Ökonomie" - nicht nur vor den über 50 Teilnehmern in der Präsenzveranstaltung, sondern auch vor mehr als 120 Usern auf dem ADG-Youtube-Kanal. Den Vortrag können Sie sich hier ansehen.Dies war aber nicht die einzige digitale, innovative Idee, welche die ADG in den jüngsten Foren mit den Teilnehmern verprobte. Ihre Meinung ist jetzt zudem bei der Umfrage "Risikosteuerungsbarometer" gefragt!

Bilanz des Forums... Informieren + Umfrage starten...
I

Am Rande

Quelle: Neon - Unnützes Wissen

ADG Business School an der SHB

Rekordteilnehmerzahl: Rund 300 Teilnehmer feiern Studienabschluss auf Schloss Montabaur
I
I

Es war die bisher größte Graduierungsfeier der ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin: Mitte April feierten knapp 300 Teilnehmer auf Schloss Montabaur die 85 Master- und Bachelor-Absolventen. Im Beisein von Familie, Freunden und Dozenten der ADG Business School nahmen die frisch gebackenen Alumni ihre Urkunden in Empfang. Auch die anschließende Feier war rekordverdächtig: Hier feierten alle gemeinsam bis tief in die Nacht.

Mehr über die Graduierungsfeier lesen...
I

Gesichter hinter der ADG

10 Fragen an Nada Duronjic
I
I

In jeder Ausgabe von "ADG aktuell" lernen Sie einen der Menschen kennen, die dafür sorgen, dass Sie sich auf Schloss Montabaur wohl fühlen und eine exzellente Qualifizierung erhalten. Diesen Monat stellen wir Ihnen Nada Duronjic, Assistentin für die GBF-Programmgruppe im Bereich der genossenschaftlichen FinanzGruppe, näher vor. Wir haben Frau Duronjic in ihrem Büro besucht, und dort musste sie selbstverständlich Rede und Antwort stehen...

Hier mehr über Nada Duronjic erfahren...
I

ADG-Gewinnspiel

Unsere Frage des Monats
I
I

Wofür steht die Abkürzung "VUKA"?

A) Verantwortlich, unabhängig, karitativ, absolut

B) Verhältnismäßig, unabdingbar, katotherm, abgabenfrei

C) Volatil, unsicher, komplex, ambivalent

Bitte mailen Sie Ihre Lösung (A, B oder C) an gewinnspiel@adgonline.de

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir ein hochwertiges ADG-Weinpräsent im Wert von 200 Euro inklusive Buch und aktueller DVD zum Thema Wein.

Gewinnerin im April 2016: Verena Lucas (Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V.)

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen...
I
ADG-Highlights im August 2016
I

I
Veranstaltungsvorschau für August 2016
Unsere Managementprogramme
Unsere Veranstaltungen für die Produktionsbank
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Privatkunden-, Firmenkunden- und Immobiliengeschäft
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Steuerungsbank
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Strategie, Führung, Coaching und Training
I

Herr Gies, was interessiert Sie?

I

Schreiben Sie uns, welche Themen Sie in einem der nächsten Newsletter interessieren würden.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Teilen Sie uns jetzt Ihr Thema mit...
I
 
I
 
I

Herausgeber und inhaltlich Verantwortlicher:
Akademie Deutscher Genossenschaften ADG e.V.

Schlossweg
56410 Montabaur
Telefon: (02602) 14-500
Telefax: (02602) 14 95-500
E-Mail: service@adgonline.de

Redaktion:
Ursula Pelzl (V.i.S.d.P. gemäß §6 TMG MDStV)
Anna Ferdinand, Jacqueline Nattermann, Katja Schmitz