ADG Newsletter

nur etwa jede dritte Führungskraft in deutschen Unternehmen ist heute eine Frau. Der Anteil von Frauen im Vorstand bei Banken und Sparkassen liegt aktuell bei rund sechs Prozent. Die Gründe hierfür sind recht unterschiedlich. Die ADG-Dozentin Viola Alvarez, die für die ADG seit einigen Jahren Qualifizierungsangebote speziell für Frauen auf Schloss Montabaur leitet, u.a. auch das 3. Frauen-Forum vom 28.04. bis 29.04.2016, begibt sich in dieser Ausgabe von "ADG aktuell" auf Spurensuche. In unserem Video-Interview geht sie darauf ein, warum ihren Praxis-Erfahrungen zufolge noch recht wenige Frauen in eine Führungsposition von Genossenschaftsbanken zu finden sind, dass oft andere Prioritäten gesetzt würden. Weitere Themen des Interviews: Sind Frauen besser als Männer in der Kommunikation und in der Selbstbehauptung?

Wir wünschen Ihnen mit dieser neuen Ausgabe von "ADG aktuell" viel Vergnügen und viele wertvolle Impulse für Ihre Arbeit!

Ihre ADG

ADG Aktuell 03|16
Sehr geehrte(r) Leser(in),

nur etwa jede dritte Führungskraft in deutschen Unternehmen ist heute eine Frau. Der Anteil von Frauen im Vorstand bei Banken und Sparkassen liegt aktuell bei rund sechs Prozent. Die Gründe hierfür sind recht unterschiedlich. Die ADG-Dozentin Viola Alvarez, die für die ADG seit einigen Jahren Qualifizierungsangebote speziell für Frauen auf Schloss Montabaur leitet, u.a. auch das 3. Frauen-Forum vom 28.04. bis 29.04.2016, begibt sich in dieser Ausgabe von "ADG aktuell" auf Spurensuche. In unserem Video-Interview geht sie darauf ein, warum ihren Praxis-Erfahrungen zufolge noch recht wenige Frauen in eine Führungsposition von Genossenschaftsbanken zu finden sind, dass oft andere Prioritäten gesetzt würden. Weitere Themen des Interviews: Sind Frauen besser als Männer in der Kommunikation und in der Selbstbehauptung?

Wir wünschen Ihnen mit dieser neuen Ausgabe von "ADG aktuell" viel Vergnügen und viele wertvolle Impulse für Ihre Arbeit!

Ihre ADG

I
I

Aus der ADG

Agribusiness: Genossenschaften in der digitalen Welt - Im Fokus stehen die Mitarbeiter und Kunden von morgen
Hotel Schloss Montabaur eröffnet neues Ladenlokal "SchlossArt"
I

Interview des Monats

"Der Mensch bleibt der Erfolgsfaktor auch im digitalen Zeitalter"
I
I

Im 9. Vorstandsforum Gesamtbanksteuerung vom 28.04. bis 29.04.2016 auf Schloss Montabaur dreht sich alles um das Thema „Langfristig und erfolgreich in Zeiten des Wandels aufgestellt“. Barbara Liebermeister, Leiterin des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), referiert hier über den „Erfolgsfaktor Mensch im digitalen Zeitalter“. Im Interview sagt sie, dass sich die Kommunikation mit Kunden und in den Unternehmen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern drastisch ändern wird. Welche Eigenschaften Führungskräfte heute aufweisen sollten, wie ihr Verhalten gegenüber den Mitarbeitern aussehen sollte und welche Gefahren die Digitalisierung mit sich bringt, erläutert Liebermeister im Gespräch.

Hier das Interview lesen...
I

Kurz gemeldet

Erster GENOHackathon überzeugt durch Innovationskraft in der Gruppe
 
Über die Notwendigkeit und Vorteile einer soliden Qualifizierung in der Immobilienbewertung
III

Der erste GENOHackathon in München mit über 100 Teilnehmern aus Genossenschaftsbanken, der DZ Bank Gruppe und der Fiducia & GAD IT AG war ein voller Erfolg. Die ADG war neben der DZ Bank Gruppe und der Fiducia & GAD IT AG Veranstalter. Mit Boris Janek, seit Ende 2015 bei der ADG im Vorstandsbereich als Spezialist für Geschäftsmodellinnovstionen verantwortlich, sprach ADG-Redakteur Christian Gies über die Gründe des Erfolgs des ersten GENOHackathons, die Stimmung während des Events und die positiven Auswirkungen. "Unsere Gruppe hat endlich ihre Innovationskraft wiederentdeckt. Jetzt haben wir endlich die Situation, in der in den Häusern viel Innovatives entstehen kann", so Janek.

 
III

Der Begriff des Sachverständigen oder Gutachters ist gesetzlich nicht geschützt. Sofern man die nötige Kompetenz und Fachkunde besitzt, kann man sich als Sachverständiger bezeichnen. In welchen Bereichen und in welcher Tiefe muss man überhaupt fachkundig sein? Antworten hierauf erhalten Immobiliengutachter seit Jahren von der ADG. Mit rund 1.600 zertifizierten Gutachtern hat sich die Zertifizierung durch die HypZert mittlerweile zu einem Standard in der Kreditwirtschaft entwickelt.

Weiterlesen... mehr
I
Konsultationspapier zur neuen MaRisk-Novelle 2016: Das sind die wichtigsten Änderungen
 
Neues ADG-Lernformat ab April zum Thema "Kompaktwissen Gewerbekundenberatung"
III

Rund vier Jahre nach der letzten MaRisk-Novelle steht nun die nächste Neufassung der MaRisk in den Startlöchern. Am 19.02.2016 wurde der Konsultationsentwurf zu den neuen MaRisk im Internet veröffentlicht. Grund für die Novelle ist, dass seit der letzten MaRisk-Novelle einige Themen zum Risikomanagement zunehmend in den Vordergrund gerückt sind, die bisher noch nicht bzw. noch nicht explizit in den MaRisk verankert waren. Wir stellen Ihnen die wesentlichen Änderungen des Entwurfspapiers vor.

 
III

Sie streben als erfahrener Kundenberater oder Filialleiter den Einstieg oder Umstieg in das Gewerbe- und Firmenkundengeschäft an? Dann sollten Sie sich vor dem Start ein grundsätzliches Verständnis für unternehmerische Strukturen und Wirkungszusammenhänge angeeignet haben. Darüber hinaus profitieren Sie in Ihrem neuen Aufgabenfeld davon, zielgruppengerechte, passgenaue Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen (Kredit-)Produkte zu kennen. Die ADG unterstützt Sie ab April mit einem komplett neuen, innovativen Lernformat.

Hier informieren... Mehr...
I

Quelle: Neon - Unnützes Wissen

ADG Individual

Machen Sie jetzt den unentgeltlichen BGM-Check!
I
I

In Gesprächen mit Personalverantwortlichen und Vorständen hören die Verantwortlichen der ADG regelmäßig: "Wir machen schon BGM, aber es funktioniert nicht richtig." Auf die Frage, was genau in den Banken umgesetzt wird, werden fast immer Sport- und Rückenkurse aufgezählt, Massagen am Arbeitsplatz, ab und zu mal ein Stressmanagementseminar. Die gesundheitlichen Probleme, denen sich die genossenschaftlichen Banken und Unternehmen gegenübersehen, sind jedoch ganz andere.

Jetzt den BGM-Check buchen!
I

ADG Business School an der SHB

Erstes Forum „PersonalPerspektiven“ liefert wichtige Erkenntnisse zu den Herausforderungen des Arbeitsmarktes
I
I

Rund 50 Personalverantwortliche, Studierende und Interessierte waren zum ersten Forum „PersonalPerspektiven“ der ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin Ende Februar auf Schloss Montabaur gekommen, um sich mit den neuen Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt auseinanderzusetzen. Im Plenum diskutierten die Teilnehmer der Premierenveranstaltung über die aktuellen Herausforderungen und analysierten, wie sie gemeinsam Bildungs- und Bindungswege finden können, die sowohl für Arbeitgeber als auch junge Potentialträger langfristig attraktiv und erfolgsversprechend sind.

Hier mehr zur Bilanz des Forums erfahren...
I

ADG International

Vertreter der ägyptischen Finanzaufsicht besuchen ADG zum Thema „Leasing“
I
I

Über den Bereich ADG International ist die ADG auch außerhalb Deutschlands in Projekten zur Personalentwicklung aktiv. Neben Trainings- oder Beratungseinsätzen für Auftraggeber, wie beispielsweise die KfW oder die GIZ, empfängt ADG International auch zahlreiche ausländische Besuchergruppen. So besuchten Vertreter der ägyptischen Finanzaufsicht EFSA die ADG auf Schloss Montabaur und tauschten sich mit Experten der ADG zum Thema „Leasing“ aus.

Weiterlesen...
I

Gesichter hinter der ADG

10 Fragen an Lars Immel
I
I

In jeder Ausgabe von "ADG aktuell" lernen Sie einen der Menschen kennen, die dafür sorgen, dass Sie sich auf Schloss Montabaur wohl fühlen und eine exzellente Qualifizierung erhalten. Diesen Monat stellen wir Ihnen Lars Immel, Key-Account-Manager der ADG, näher vor.

Lernen Sie hier Lars Immel näher kennen...
I

Gewinnspiel

Unsere Frage des Monats
I
I

Rund vier Jahre nach der letzten MaRisk-Novelle steht in Kürze die nächste Neufassung der MaRisk in den Startlöchern. Der Grund: Nicht berücksichtigt waren bislang in den MaRisk einige Themen...

A) ... zum Risikomanagement.

B) ... zu den Liquiditätsrisiken.

C) ... zu Anforderungen an Stresstests.

Bitte mailen Sie Ihre Lösung (A, B oder C) an gewinnspiel@adgonline.de

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir ein hochwertiges ADG-Weinpräsent im Wert von 200 Euro inklusive Buch und aktueller DVD zum Thema Wein.

Gewinnerin im Februar 2016:
Sandra Rudischhauser (Volksbank Donau-Neckar eG)

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen...
I

ADG-Highlights im Juni 2016

I

:

I
Veranstaltungsvorschau für Juni 2016
Unsere Managementprogramme
Unsere Veranstaltungen für die Produktionsbank
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Privatkunden-, Firmenkunden- und Immobiliengeschäft
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Steuerungsbank
Unsere Veranstaltungen in den Bereichen Strategie, Führung, Coaching und Training
I
 
I
 
I

Herausgeber und inhaltlich Verantwortlicher:
Akademie Deutscher Genossenschaften ADG e.V.

Schlossweg
56410 Montabaur
Telefon: (02602) 14-500
Telefax: (02602) 14 95-500
E-Mail: service@adgonline.de

Redaktion:
Ursula Pelzl (V.i.S.d.P. gemäß §6 TMG MDStV)
Anna Ferdinand, Jacqueline Nattermann, Katja Schmitz