ADG-Webinar: Der arbeitsrechtliche Umgang mit erkrankten Mitarbeitern

Online (ST0121-150)

Diese Veranstaltung richtet sich an:

Vorstände, Personalleiter, Spezialisten

Die Erkrankung von Mitarbeitern und deren Auswirkung auf das Arbeitsverhältnis

Der krankheitsbedingte Ausfall von Mitarbeitern führt regelmäßig zu Einschränkungen bei der Personaleinsatzplanung. Die hierdurch entstehenden Fehlzeiten verursachen schließlich erhebliche Kosten. Zudem hat in den vergangenen Jahren die Zahl der psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz auch infolge der Arbeitsverdichtung in allen Bereichen von Kreditinstituten zugenommen. Der Umgang mit erkrankten Arbeitnehmern stellt daher den Personalbereich vor neue Herausforderungen.
In unserem Webinar erfahren Sie mehr darüber, welche Möglichkeiten auf Arbeitgeberseite bestehen, mit krankheitsbedingten Ausfällen umzugehen.


Inhaltsschwerpunkte:

  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
  • Besonderheiten im Umgang mit psychisch Erkrankten und Alkoholkranken
  • Die Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen, krankheitsbedingter dauernder Leistungsunfähigkeit, lang anhaltender Krankheit, krankheitsbedingter Minderung der Leistungsfähigkeit
  • Das betriebliche Eingliederungsmanagement als Kündigungsvoraussetzung?

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten einen Überblick über den Handlungsspielraum des Arbeitgebers: von der Reduzierung krankheitsbedingter Fehlzeiten bis hin zur Trennung von Mitarbeitern.
  • Sie erhalten eine systematische Darstellung der Voraussetzungen der krankheitsbedingten Kündigung unter Berücksichtigung neuester höchstrichterlicher Rechtsprechung.
  • Unser ADG-Webinar informiert Sie umfassend und kompakt – ohne Reise- und Abwesenheitszeiten. Alles, was Sie benötigen, sind ein Telefon und ein Internetzugang an Ihrem Bankarbeitsplatz, ein iPad® oder ein Tablet mit android®-Betriebssystem.

 

Ihr Dozent:

Rechtsanwalt Jens-Uwe Neumann ist Sozius der Kanzlei ZIECHNAUS Rechtsanwälte in Erfurt. In der auf die Vertretung von Kreditinstituten spezialisierten Kanzlei befasst er sich vornehmlich mit Fragen des Arbeitsrechts und des Bankrechts und ist hierbei bundesweit sowohl beratend als auch forensisch tätig. Herr Neumann studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Jena und Freiburg i.B. Seit dem Jahre 1999 ist er als Rechtsanwalt zugelassen. Eine Vielzahl von Kreditinstituten nutzt seine umfangreiche Lehrerfahrung auf dem Gebiet des Arbeitsrechts.