Intensivbetreuung und Problemkreditbearbeitung

Sowohl die aktuelle BGH-Rechtsprechung als auch die Änderungen durch die Wohnimmobilienkreditrichtlinie führen zu einem hohen Änderungsbedarf in der Vertragsgestaltung von Problemkrediten. Fehlerhafte Vereinbarungen können erhebliche Schäden für Volks- und Raiffeisenbanken bedeuten. Die Anforderungen an die damit betrauten Mitarbeiter sind daher hoch und machen eine entsprechende Qualifizierung notwendig. Die ADG unterstützt Sie hier gerne.