Intensivbetreuung und Problemkreditbearbeitung

Sowohl die aktuelle BGH-Rechtsprechung als auch die Änderungen durch die Wohnimmobilienkreditrichtlinie führen zu einem hohen Änderungsbedarf in der Vertragsgestaltung von Problemkrediten. Fehlerhafte Vereinbarungen können erhebliche Schäden für Volks- und Raiffeisenbanken bedeuten. Die Anforderungen an die damit betrauten Mitarbeiter sind daher hoch und machen eine entsprechende Qualifizierung notwendig. Die ADG unterstützt Sie hier gerne.

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Best

M. A.
Expertin für HR und Training