Grundlegende Sachkunde

Das Kreditwesengesetz fordert von den Mitgliedern des Aufsichtsrats, dass sie zum einen zuverlässig agieren und zum anderen, dass sie die erforderliche Sachkunde besitzen, um die Kontrollfunktion wahrnehmen sowie die Geschäfte beurteilen und überwachen zu können. Wesentlicher Bestandteil dieser „Sachkunde“ ist das Verständnis der Funktionen, der wesentlichen Geschäfte und der Steuerungssysteme einer Genossenschaftsbank. Die Veranstaltungen der ADG unterstützen Sie dabei, diese erforderlichem Kompetenzen zu erwerben bzw. regelmäßig aufzufrischen.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Wilbert

B. A.
Experte für Interne Revision, rechtliche Fragen des Bankgeschäfts und Aufsichtsräte

Aktuelles